Anmeldung

Seminare

Während unserer Tätigkeit haben wir festgestellt, dass durch Fehler im Vorfeld Folgen entstanden, die durch entsprechende Unterweisung vermieden werden können. Daher bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an unserem Erfahrungsschatz im Rahmen eines Seminars teilzuhaben. Dazu haben Sie drei Themengebiete zur Auswahl.

Melden Sie sich zu einer Veranstaltung an oder senden Sie uns eine Nachricht und wir informieren Sie über spätere Termine.

“Kontrolle ist gut, Verantwortung ist besser!“

In Deutschland regelt die Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung, wer, wie und mit welchem rechtlichen Rahmenbedingungen Versicherungskunden betreut. Vereinfacht gibt es 3 Gruppen:

Den Versicherungsvertreter

Dieser vertritt die Interessen einer Versicherungs-Gesellschaft und wird durch Provisionen und Courtagen dieser Versicherungen entlohnt.

Den Mehrfachagenten

Dieser vertritt die Interessen mehrerer Gesellschaften und hat mit diesen Verträge, die seine Tätigkeit und die Höhe der Provision oder Courtage regeln.

Der Makler

Dieser ist Sachwalter des Versicherungsnehmers. Per Gesetz schuldet er daher dem Versicherungsnehmer Besorgung und Auswahl des Versicherungsschutzes. Vergütung erhält der Makler regelmäßig ebenfalls über Provisionen und Courtagen.

Keiner der Vorgenannten erfüllt die Aufgaben eines Controllers, Bewertungskriterien für objektive Bemessungen zu schaffen. Solche Bewertungskriterien, zum Beispiel Qualitätsstandards oder Beschaffungskosten, als zielbezogene oder ergebnisorientierte Steuerungselemente des Einkaufscontrollings obliegen dem Unternehmen oder Unternehmer. Auch Optimierungsmaßnahmen im Beschaffungsprozess werden von den oben genannten nicht, oder nicht ausreichend wahrgenommen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Aufgabe im Unternehmen selbst übernommen werden muss, evtl. mit Unterstützung eines neutralen Beratungsunternehmens von Außen

Anhand von Beispielen, Erfahrungsberichten, sowie theoretischen und praktischen Hinweisen wird im Tagesseminar den Teilnehmern vermittelt, wo im Unternhemen das Versicherungscontrolling organisatorisch gegliedert werden kann, welche Aufgaben der Controller wahrnehmen sollte, und wie, und mit welchen Methoden u.U. die Beschaffungskosten für Versicherungen optimiert werden können.

Ziel des Seminars ist es Sie zu befähigen, das Versicherungscontrolling in Ihrem Unternehmen richtig zu platzieren, Einsparpotentiale zu erkennen und mit Ihrem Makler bzw. Versicherer auf Augenhöhe zu verhandeln.
Die Kosten des Seminars betragen 550.00 EUR zzgl. USt
Die Seminare beginnen um 9.30 Uhr und enden um 16.45 Uhr
28. Juni 2019 – Hamburg
Sofitel Hamburg Alter Wall – Hamburg
Alter Wall 40, 20457 Hamburg
27. Februar 2020 – Berlin
Steigenberger Hotel am Kanzleramt – Berlin
Ella-Trebe-Straße 5, 10557 Berlin
24. März 2020 – München
Hilton Munich Park – München
Am Tucherpark 7, 80538 München

“Schade um jeden Schaden, aus dem man nicht klug wird.“

In Kooperation mit dem vereidigten Sachverständigen für vorbeugenden Brandschutz Uwe Klostermann wird in unserem Tagesseminar individuell-sinnvolle Möglichkeiten des Brandschutzes besprochen. Sie können hier von einer über 40-jährigen Erfahrung in den Bereichen Brandschutz und Brandursachen profitieren. Diese Maßnahmen stehen dann in engem Zusammenhang mit der Schadensabsicherung. Hierbei werden die Spielregeln der Versicherungen vor und nach einem Schdensereigniss im Zusammenhang mit dem technischen, baulichen und personellem Brandschutz dargestellt.

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden im Vorschriftendschungel zu erkennen, wie bei Neuinvestitionen aber auch bei Bestandsanlagen ein vernünftiger, bezahlbarer, genehmigungsfähiger aber eben auch versicherbarer Brandschutz sichergestellt werden kann.

Anhand von Beispielen, Erfahungsberichten, sowie theoretischen und praktischen Hinweisen wird im Tagesseminar den Teilnehmern in Referaten, Gruppendiskussionen und Einzelgesprächen vermittelt, wie die Vorsorge gegen Brände aus Expertensicht so gestalltet werden kann daß Auflagen erfüllt werden und vor allem ein kosten-optimal Brandschutz gewährleistet werden kann und wie dies Auswirkung auf die Versicherungsprämie haben kann.

Ziel des Seminars ist es Ihnen sinnvolle, bezahlbare Möglichkeiten der Brandverhütung und Brandmeldung aufzuzeigen und die Wechselwirkung mit einer passenden Brandversicherung zu verdeutlichen, so dass Sie Ihr Unternehmen hier kostenoptimal aufstellen können.

Die Kosten des Seminars betragen 620.00 EUR zzgl. USt.

Aktuell sind keine Termine zu diesem Seminar vorhanden.

„Fallen ist weder gefährlich, noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides“

Gerade in einer schwierigen, teils emotionalen Stesssituation werden Sie mit zahlreichen Aufgaben konfrontiert:

  • Fristgerechte und wahrheitsgemäße Schadenmeldung bei der Versicherung
  • Vernehmungen der Kriminalpolizei zum Schadenhergang Ermittlungen der Ursache
  • Organisation der Schadenrestebeseitigung
  • Planung und Strukturierung des Wiederaufbaus
  • Kundensicherungsmaßnahmen:
  • Kontaktaufnahme zu Abnehmern und Zulieferern,
  • Sicherstellung der Kundenversorgung,
  • Verhinderung der Kundenabwanderung zur Konkurrenz

Die Kosten des Seminars betragen 550.00 EUR zzgl. USt
Die Seminare beginnen um 9.30 Uhr und enden um 16.45 Uhr
10. Oktober 2019 – Lautrach
Schloss Lautrach
Schlossstraße 1, 87763 Lautrach
* Pflichtfelder

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Weitere Leistungen.

Versicherungs­controlling
Erfahren Sie mehr.
Makler­ausschreibung
Erfahren Sie mehr.
Schadenmanager
Erfahren Sie mehr.